Überlegungen zur heimlichen Agenda der sogenannten Elite und zur Rolle von uns Bürgern

Auf zum letzten Gefecht!

„Die Internationale“ ist das weltbekannte Kampflied der sozialistischen Arbeiterbewegung. Die deutsche Version des ursprünglich französischen Textes von Emil Luckhard (1910) lautet: „Wacht auf, Verdammte dieser Erde, die stets man noch zum Hungern zwingt! (…) Heer der Sklaven, wache auf! (…) Völker, höret die Signale! Auf zum letzten Gefecht! (…) Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Kaiser noch Tribun! Uns aus dem Elend zu erlösen, das können wir nur selber tun!“

Diese Aufforderung erging nach der gewaltsamen Niederschlagung der Pariser Kommune im Mai 1871 an die internationale Arbeiterbewegung. Sie erging nicht an die herrschende „Elite“ der Ausbeuter und Bedränger. Doch gerade diese sogenannte Elite scheint heute zum letzten Gefecht zu blasen, indem sie durch eine verpflichtende „Massen-Schutz-Impfung“ einen Bevölkerungsrückgang (Depopulation) anstrebt. Die krankmachende oder gar tödliche Zusammensetzung dieses Impfstoffes, der auch Nano-Chips zur Kontrolle der Menschheit enthalten wird, wurde in den Geheim-Laboren der Welt sicher schon gemischt. Auch die aktive Sterbehilfe älterer und kranker Mitbürger mittels starker Schlafmittel und Opiate haben diese dunklen Gestalten bereits auf den Weg gebracht. Ebenso eine weltweite Umverteilung der allgemeinen Reichtümer von unten nach oben, von den Armen zu den Superreichen. Sollten wir Bürger dieser Welt uns eingedenk dieser Pläne der Kabale nicht wieder daran erinnern, an wen der Aufruf zum letzten Gefecht in Wahrheit erging?

Zwei dieser „Weltbürger“, die solche finsteren Pläne mit verfolgen, sind der ehemalige US-Außenminister und Friedensnobelpreisträger Henry Kissinger und der schwerreiche US-Unternehmer und Mäzen Bill Gates.

Vor über 50 Jahren war Kissinger Außenminister und Chef des Nationalen Sicherheitsrats der USA sowie Verfasser des „National Strategic Security Memorandum 200 (NSSM 200)“. Demnach sollte die Depopularisierung „die höchste Priorität in der US-Außenpolitik gegenüber der Dritten Welt sein“, (…) weil“die US-Wirtschaft große und wachsende Mengen von Rohstoffen aus Übersee braucht, vor allem aus den weniger entwickelten Staaten.“(Eggert, W. (2003). Die geplanten Seuchen AIDS – SARS und die militärische Genforschung. München, S. 64)

RT Deutsch schrieb am 7. April 2020, dassKissinger in einem Meinungsartikel für das „Wall Street Journal“ forderte, „in einem ersten Schritt ‚neue Techniken und Technologien zur Infektionskontrolle und entsprechende Impfstoffe für große Bevölkerungsgruppen‘ zu entwickeln. (…)In einem zweiten Schritt gelte es, das Augenmerk jetzt darauf zu richten, die ‚Wunden der Weltwirtschaft zu heilen‘.“ (https://de.rt.com/25kn) Die Bürger der Welt sollten also – ob sie wollen oder nicht – geimpft und darüber hinaus kontrolliert werden, ob sie dieser Impfpflicht auch nachgekommen sind.

Im gerade erwähnten RT-Artikel wird Friedensnobelpreisträger Kissinger auch als Kriegsverbrecher bezeichnet, weil er als Architekt der US-Aggression gegen Vietnam und anderer verdeckter CIA-Geheimoperationen für den Tod von Millionen Menschen verantwortlich sei. Über die inzwischen unzensierte Internet-Suchmaschine „Google“ kann sich jeder seine eigene Meinung bilden.

In der Frage der „Massen-Schutz-Impfung“ scheinen sich Kissinger und der US-amerikanische Unternehmer und Mäzen William „Bill“ Henry Gates III einig zu sein. Am 1. April 2020 veröffentlichte die „Washington Post“ einen Artikel von ihm, in dem er seine Vision beschreibt, die Menschen auf der ganzen Welt impfen zu lassen: “…die Entwicklung eines Impfstoffs ist nur die halbe Miete. Um die Amerikaner und die Menschen auf der ganzen Welt zu schützen, müssen wir Milliarden von Dosen herstellen.”Es solle bereits jetzt mit dem Bau von verschiedenartigen Anlagen zur Herstellung von Impfstoffen begonnen werden. (www.welt.de„Bill Gates: Massenproduktion von Corona-Impfung vorbereiten“)

Welche heimliche Agenda verfolgt Bill Gates? Auf mehreren Webseiten wird behauptet, dass der ehemalige Microsoft-Chef Impfungen für einen guten Weg zur Verringerung der Weltbevölkerung halte. Als Beleg wird eine Rede aus dem Jahre 2010 angeführt (unter anderem Webseitewww.basel-express.ch). Erinnern wir uns in diesem Zusammenhang an Kants Wahlspruch der Aufklärung „Sapere aude!“: „Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

*

Dr. Rudolf Hänsel ist Diplom-Psychologe und Erziehungswissenschaftler.


Comment on Global Research Articles on our Facebook page

Become a Member of Global Research


Articles by: Dr. Rudolf Hänsel

Disclaimer: The contents of this article are of sole responsibility of the author(s). The Centre for Research on Globalization will not be responsible for any inaccurate or incorrect statement in this article. The Centre of Research on Globalization grants permission to cross-post Global Research articles on community internet sites as long the source and copyright are acknowledged together with a hyperlink to the original Global Research article. For publication of Global Research articles in print or other forms including commercial internet sites, contact: [email protected].ca

www.globalresearch.ca contains copyrighted material the use of which has not always been specifically authorized by the copyright owner. We are making such material available to our readers under the provisions of "fair use" in an effort to advance a better understanding of political, economic and social issues. The material on this site is distributed without profit to those who have expressed a prior interest in receiving it for research and educational purposes. If you wish to use copyrighted material for purposes other than "fair use" you must request permission from the copyright owner.

For media inquiries: [email protected]